Netbooks für LehrerInnen?

Veröffentlicht: 23. März 2009 in buch


Zuerst:
Ich besitze seit Herbst ein Netbook, den Acer Aspire 110 und ich liebe es! Ich habe mich absichtlich für die günstigste Variante mit Flash-Speicher und Linpus Linux entschieden, weil ich ein keinen zweiten Laptop wollte, sondern ein Gerät, das für die Verwendung von Internet- und/oder Web 2.0-Tools sein sollte. Diese Aufgabe erfüllt mein „Kleiner“ voll und ganz. In 15 Sekunden fährt er hoch, in 30 bin ich online (WLAN oder UMTS-Modem).
Ich habe auch schon mit Windows XP experimentiert, aber dann dauert alles zu lang.

Aber:
Ich möchte auf keinen Fall, dass das Netbook mein Hauptarbeitsgerät ist! Der Bildschirm ist einfach zu klein! Tippen kann man zwar ganz gut, aber wenn man die Maus nicht mit hat, ist der Touchscreen manchmal nervig, der Curser tut manchmal nicht ganz genauso, wie man es gerade möchte und die Akkulaufzeit lässt zu wünschen übrig (1,5 – 2 Stunden).

An den folgenden Screenshots sieht man den Arbeitsbereich, der zur Verfügung steht: bitte Bilder anklicken!

Normalansicht 100%

Textbreite

ganze Seite


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s