vokker

Veröffentlicht: 21. März 2009 in lernen, web 2.0
Schlagwörter:

Ich habe heute ein neues Web 2.0-Tool zum Vokabellernen entdeckt und genauer angeschaut – Vokker. Danke an den Informatikserver!
Vokabeln können in unzähligen Sprachkombinationen eingegeben werden, das Üben erfolgt dann nach dem Karteikartenprinzip.
Es gibt drei Phasen:

  • Vokabeln einüben – funktioniert wie Memory
  • Vokabeln durchgehen – wie, wenn ich in einem Buch den Teil abdecke, den ich lernen will
  • Vokabeln abfragen – das Wort muss hingeschrieben werden



Web 2.0 deswegen, weil die Lektionen, die erstellt werden, mit anderen geteilt werden können.
So könnten Schulklassen ihre Vokabeln nach Einheiten oder Themengebieten eingeben – Arbeitsteilung wäre gut – und unter einem vereinbarten Namen finden und üben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s